Blu-ray Bewertung:
Film:
Bild:
Ton:
Extras:
Fazit:
Blu-ray Technische Daten:

Format / Regionalcode:
Blu-ray
Code B

Video Auflösung:
Film
---1080p AVC MPEG-4
Extras
---1080p AVC MPEG-4

Bildformat:
2.40:1 (16:9)

Ton Formate:
DTS-HD Master Audio 5
.1
---Deutsch
---Englisch

Untertitel:
Deutsch

Extras:
Versch. Trailer

 

Regie:
Robert Legato

Darsteller:
Chace Crawford
Eliza Dushku
Brandon T. Jackson
P.J. Byrne
Robert Patrick
Nicole Forester
Annie Kitral

Genre:
Horror

 
Review von Thomas Raemy
Aufgeschaltet am: 7.7.17

Cover-Artwork und Bilder © und Eigentum von Universum Film GmbH.
 
 
* Hat dir dieses Review gefallen? Wir hoffen es war hilfreich bei deiner Kauf-Entscheidung. Mit einer Bestellung über unsere Online-Partner kann unsere Arbeit hier auf blurayreviews.ch direkt unterstützt werden und aktuelle Reviews bleiben weiterhin gewährleistet.
'The Eloise Asylum'
(Blu-ray Disc)
Online kaufen* bei:
Blu-ray Disc Review:
The Eloise Asylum
Originaltitel: Eloise
Veröffentlichung: 31. März 2017
Studio / Verleih: Universum Film GmbH
Produktionsjahr: 2017
Länge: 94 min.
Altersfreigabe: Freigegeben ab 16 Jahren
Artikel-Jump: Story | Bild | Ton | Extras | Kritik & Fazit

Die Story:
Jacob Martin (Chace Crawford) erfährt, dass sein Vater verstorben ist und ihm eine Erbschaft hinterlassen hat, welche das Vorweisen der Sterbeurkunde einer Tante voraussetzt. Ihr letzter bekannter Aufenthaltsort ist die vor dreissig Jahren abgebrannte psychiatrische Anstalt Eloise, die für die furchtbaren Praktiken berüchtigt ist, die an den Patienten verübt wurden. Zusammen mit seinem Freund Dell, dem Eloise-Experten Scott und dessen Schwester Pia betritt Jacob die verlassene Klinik und muss mit Entsetzen feststellen, dass sie von den ehemaligen Patienten und Ärzten der Anstalt verfolgt werden...


Das Bild:
Video Auflösung / Codierung: 1080p / AVC MPEG-4
Aspect Ratio: 2.40:1 (16:9)

Schärfe:
90%
Kontrast:
80%
Detailzeichnung:
65%
3-D / HD-Effekt:
70%
Kompression:
0%


Bild-Kurzbewertung:
+ Positiv:
- Allgemein sehr solides / gutes Bild mit wenigen Schwächen.
- Meist (sehr) gute Schärfe und ebenso gute Detailzeichnung.
- Zufriedenstellender Kontrast mit meist sattem Schwarzwert.
- Bewusst minimal monotone, aber natürlich wirkende Farben.
- Verschiedene Szenen mit solider Plastizität & Tiefenwirkung.
- Negativ:
- Farblich desaturierte Vergangenheits-Szenen wirken weicher.
- Teilweise leichter Detailverlust in dunklen / hellen Bereichen.
- Gelegentlich leichte Banding-Kompressionsartefakte (< 5%).

Bildmässig wird einem bei Robert Legatos 'The Eloise Asylum' eine grösstenteils sehr solide Präsentation geboten, an der es nur wenig auszusetzen gibt. So hat man es hier in erster Linie mit einem scharfen Bild zu tun, das über eine ebenso überzeugende Detailzeichnung verfügt.

Der Kontrast mag zuweilen leicht überhöhte Werte aufweisen und es kommt vor allem in den zahlreichen dunklen Szenen zu einem leichten Detailverlust, aber in helleren Szenen kann man von einem ausgewogenen Kontrast sprechen. Das gleiche gilt für die Farben, denn diese wirken in vielen Szenen nicht nur kräftig, sondern auch natürlich - wobei die Gegenwarts-Szenen innerhalb der Anstalt eher monoton wirken und die Vergangenheits-Szenen nicht nur stark untersaturiert, sondern in einem Sepia-Ton gehalten sind. Es sind dann auch diese Szenen, die nicht nur deutlich weicher und flacher, sondern z.T. auch ein kleines bisschen körniger wirken.

High-def Feeling strahlt der Film somit nicht durchgehend aus, aber zumindest hat er davon nicht zu wenig zu bieten. Dass es hin und wieder zu leichten Banding-Kompressionsartefakten kommen kann, ist zudem kein wirklicher Störfaktor. Somit reicht es dann auch für 4 Sterne!


Der Ton:
Getestet: Deutsch DTS-HD Master Audio 5.1

In 'Eloise', so der Originaltitel des Films, blitzt und donnert es fast den gesamten Film über. Keine Überraschung also, dass es hauptsächlich Gewittergeräusche sind, die hier einen Hauptteil des Surround-Geschehens ausmachen. Grundsätzlich ist das nicht schlecht und man nutzt die Surround-Möglichkeiten auf gute und direktionale Art und Weise aus, aber als abwechslungsreich oder originell kann man den Mix nicht bezeichnen. Zumindest auf einer rein qualitativen Ebene hört sich der Film aber gut an und auch wenn die Feindetailwiedergabe noch ausgeprägter sein könnte, dann ist die Balance - vor allem für Horrorfilm-Verhältnisse - erstaunlich ausgewogen. Das sorgt für durchgehend bestens verständliche Dialoge und eine Wertung von 4 Sternen.

Ausserdem sind auf dieser Blu-ray folgende Tonspuren enthalten:
DTS-HD Master Audio 5.1: Englisch
 
 
  Die Extras:
Hintergründe zur Entstehung des Films? Auf der hier vorliegenden Blu-ray leider Fehlanzeige, denn hier hat es lediglich der deutsche 'Trailer' (ca. 2 min.) von 'The Eloise Asylum' auf die Disc geschafft. Bleibt abschliessend nur noch zu erwähnen, dass das Universum Film-Label bei diesem High-def Titel auf ein Wendecover verzichtet hat. Dementsprechend muss man bei dieser Blu-ray mit dem (nach wie vor zurecht) unbeliebten FSK-Logo auf der Cover-Vorderseite leben.
 
 
Kritik & Unser Fazit:
Psychiatrische Anstalten haben schon immer einen guten Hintergrund für Horrorfilme geliefert. Das will sich auch 'The Eloise Asylum', im Original schlicht und einfach als 'Eloise' betitelt, zu Nutze machen und siedelt seine Story in einem heruntergekommenen Flügel einer verrufenen Nervenklinik an. Von Story kann jedoch nur ganz knapp die Rede sein, denn Regisseur Robert Legato, ansonsten eigentlich als Special Effects-Supervisor bekannt, arbeitet in seinem Film mit einem sehr simplen Story-Gerüst. Dementsprechend bleiben in altbekannter Horror-Manier die Figuren eindimensional und verschiedene, oder besser gesagt fast alle Elemente der Geschichte sind mehr oder weniger an den Haaren herbeigezogen. Dabei läge dem Film sogar eine recht solide Idee zugrunde, nur dumm, dass keiner der Beteiligten wirklich etwas draus machen kann.

So dümpelt 'The Eloise Asylum' ziemlich schnell vor sich hin und lässt den Zuschauer auf den eigentlichen Horror warten, denn davon kann hier - bis auf ein paar tatsächlich alles andere als schön anzusehende Folterszenen - kaum die Rede sein. Hier steckt mehr Mystery als Horror drin.

Aus unerfindlichen und dementsprechend auch nicht näher erklärten Gründen sehen sich unsere Protagonisten mit der grauenvollen Vergangenheit der (übrigens tatsächlich existierenden) Klinik konfrontiert - und zwar sprichwörtlich, denn 'The Eloise Asylum' macht immer wieder zeitliche Sprünge und kommt nicht nur deswegen ein bisschen wirr, fast schon unfokussiert daher. Immerhin nimmt der Film zum Ende hin ein bisschen Fahrt auf und schafft es dabei sogar, so etwas wie einen kleinen Twist in seine ansonsten vorhersehbare Geschichte einzubauen. Die Art und Weise, wie das Mysterium um die persönliche Vergangenheit und Herkunft der beiden Hauptfiguren gelüftet wird, ist nicht mal so unoriginell und lässt einen sogar über die zahlreichen vorangegangenen Schwächen und Unzulänglichkeiten hinwegsehen - zumindest ein bisschen.

So richtig packend ist 'The Eloise Asylum' nämlich auch in seinen besseren Momenten nicht und hat zudem darunter zu leiden, dass die Darsteller nicht allzu überzeugend ausfallen. Da hilft es auch nicht, dass es mit Ex-'Buffy'-Star Eliza Dushku und Terminator 2-Bösewicht Robert Patrick ein paar recht bekannte Namen in die Besetzung gefunden haben. Schlussendlich bleibt 'The Eloise Asylum' aber nichts anderes als ein B- bzw. C-Movie der hartgesottene Horror-Fans mit seinen spärlichen Schock-Elementen langweilen wird und für Mystery-Fans zu altbacken und unoriginell daherkommt. Fazit: Zwar nicht grottenschlecht, aber halt auch nicht so richtig gut.

In technischer Hinsicht macht 'The Eloise Asylum' keine besonders grosse Sprünge, kommt auf der hier vorliegenden Blu-ray Disc aber immerhin sehr solide rüber - und zwar nicht nur bild-, sondern auch tontechnisch. Das allgemein dunkle Bild kann, trotz ein paar Kompressionsfehlern und einem leichten Hang zum Detailverlust, als sehr zufriedenstellend bezeichnet werden und der Ton, auch wenn er eher unspektakulär und wenig abwechslungsreich ausfällt, hinterlässt
einen ebenso soliden Eindruck. Von den Extras kann man dies jedoch nicht behaupten, denn mehr als ein Trailer des Hauptfilms ist nicht vorhanden.

Hat man etwas verpasst, wenn man 'The Eloise Asylum' nicht gesehen hat? Nicht wirklich. Ein unterdurchschnittlicher Horror-Mystery-Film auf solider Blu-ray Disc, deren Kauf sich jedoch nur für die (ganz) hartgesottenen Genre-Liebhaber lohnt.
Top | Reviews-Index | Home
Blu-ray Disc Bewertung:
Film:
Bild:
Ton:
Extras:
Gesamt-Fazit:
 
Blu-ray Screenshots:
Preview-Screenshots zur vergrösserten Ansicht anklicken.

Hinweis: Screenshots wurden als Full-HD Quelle (1920x1080 Pixel) gespeichert und sind lediglich zur besseren Internet-Darstellung auf 1280x720 Pixel verkleinert worden (inklusive einer leichten JPEG-Kompression). Es wurden keine Veränderungen an Schärfe, Kontrast oder an den Farben vorgenommen.
   
 
 
 
'The Eloise Asylum'
(Blu-ray Disc)
Online kaufen* bei:
* Hat dir dieses Review gefallen? Wir hoffen es war hilfreich bei deiner Kauf-Entscheidung. Mit einer Bestellung über unsere Online-Partner kann unsere Arbeit hier auf blurayreviews.ch direkt unterstützt werden und aktuelle Reviews bleiben weiterhin gewährleistet.